True
DACH Schutzbekleidung spendet 10.000 Gesichtsmasken an Rastatter Einzelhändler

Die Corona-Pandemie hat die Wirtschaft und vor allem den Mittelstand hart getroffen. Viele Existenzen im Einzelhandel sind bedroht. Wir von DACH Schutzbekleidung möchten uns mit dem Einzelhandel in dieser Stadt solidarisch zeigen und dazu beitragen, dass die Läden wieder öffnen können ohne dass es zu Ansteckungen kommt. Aus diesem Grund sehen wir uns als Hersteller von Schutzbekleidung aus Rastatt in der Verpflichtung unseren Beitrag für den Einzelhandel zu leisten.

Daher spenden wir den Rastatter Einzelhändlern 10.000 Gesichtsmasken vom Typ II gemäß EN 14683. Diese Spende ist mit mehreren Wünschen verbunden. Zum einen wünschen wir den Einzelhändlern, dass sie wirtschaftlich so weit es geht unbeschadet aus der Krise hervorgehen, zum anderen, dass Mitarbeiter und Kunden gesund bleiben.

Als mittelständisches Unternehmen sieht sich DACH Schutzbekleidung in der Verpflichtung, mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln einen Teil zur Lösung dieser Pandemie beizutragen. Aus diesem Grund arbeiten alle unsere Mitarbeiter wie Ingenieure, Produkt- und Qualitätsmanager, Einkäufer, Service-Mitarbeiter, Vertrieb, Marketing und die Geschäftsführung rund um die Uhr an Lösungen für die Versorgungssicherheit in Deutschland.

Pressemeldung der Stadt Rastatt vom 19.04.2020:

Neue Corona-Verordnung des Landes: Stadt und Einzelhandel verständigen über Öffnung der Geschäfte / Firma Dach spendet 10.000 Masken für den Einzelhandel / Stadtverwaltung fährt Dienstbetrieb vorsichtig hoch

in News
Was Atemschutzmasken und Schutzbekleidung von DACH so besonders machen!
Schon seit Jahrzehnten setzt sich DACH mit Forschung und Innovationen für eine bessere Zukunft ein. Die Experten entwickeln Schutzbekleidung und Atemschutzmasken auf dem neusten Stand der Technik und Innovationen entstehen aus Leidenschaft.