True
Warnung! Betrug mit Schutzmasken

Betrüger geben sich als Mitarbeiter von DACH Schutzbekleidung aus.

Derzeit agieren im Internet Betrüger, die Schutzmasken anbieten um Käufer um ihre Vorschusszahlungen zu betrügen. DACH Schutzbekleidung hat Strafanzeige wegen Betrugs, Geldwäsche und Urkundenfälschung erstattet, nachdem bekannt wurde, dass Betrüger unter dem Pseudonym „Wolfgang Peters“ oder anderen Falschnamen mit gefälschten Rechnungen von DACH Schutzbekleidung arbeiten, um Zahlungen auf Konten von Geldwäschern zu ergaunern.

Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie es wirklich mit unserem Unternehmen zu tun haben, bevor Sie eine Zahlung für persönliche Schutzausrüstung von DACH leisten. Achten Sie auf die E-Mail-Adresse der Person, die mit Ihnen kommuniziert. Wenn die Mailadresse nicht mit @dach-germany.de endet, ist es kein Mitarbeiter von DACH. Wir unterhalten auch keine Bankverbindung mit der Rabobank oder der Targo Bank, (auf Konten dieser Banken haben Geschädigte bezahlt) sondern ausschließlich bei der Sparkasse Karlsruhe-Ettlingen. 

in News
Ebola-Notstand in der Republik Kongo