Atemschutzmaske Comfort

Menge Nettopreis Bruttopreis
inkl. MwSt.
bis 11 Box 0,87 € pro Stk. 1,04 € pro Stk.
ab 12 Box 0,76 € pro Stk. 0,90 € pro Stk.
Inhalt: 20 Stück/Box, 240 Stück/Karton

Sofort versandfertig

  • 242F 242F
  • Filtrierende Halbmasken ohne Ventil
  • EN149:2001+ A1:2009, FFP2 NR D
  • 20 St./Box, 240 St./Kt.
Komfort und Sicherheit, Praxistauglichkeit und Design stehen bei dieser Atemschutzmaske in im... mehr

"Atemschutzmaske Comfort"

EN 149:2001+ A1:2009 Die Europäische Norm legt Mindestanforderungen für filtrierende Halbmasken als Atemschutzgeräte zum Schutz gegen Partikeln fest. Ein Atemschutzgerät kann nur zugelassen werden, wenn die einzelnen Komponenten den Anforderungen der Prüfvorschriften genügen. Nach EN 149:2001 werden Atemschutzmasken nach ihrer Filterleistung und ihrer maximalen gesamten nach innen gerichteten Leckage in drei Schutzstufen (FFP1, FFP2, FFP3) eingeteilt. Z.B. Maximaler Partikeldurchlass der Schutzstufe FFP1 liegt bei 20%, FFP2 6% und FFP3 nur 1%.
FFP 2 NRD Nach EN 149:2001 für filtrierende Halbmasken.
Komfort und Sicherheit, Praxistauglichkeit und Design stehen bei dieser Atemschutzmaske in im Vordergrund. Die Atemschutzmaske der Klasse FFP2 bietet zuverlässigen Schutz vor gesundheitsschädlichen, mindergiftigen Stoffen bis zu einem 10-fachen des Arbeitsplatzgrenzwertes (AGW) und Schutz vor lungengängigem Feinstaub in der Atemluft. Diese Atemschutzmaske ohne Ausatemventil aus unserer Komfort-Serie hat exzellente Prüfergebnisse.

Das Wichtigste im Überblick:
- Komfortables flaches Design ermöglicht einfache und schnelle Handhabung.
- Exzellente Prüfergebnisse garantieren sicheren Schutz.
- Minimaler Atemwiderstand sorgt für maximalen Komfort.
- Dolomit-Zusatzprüfung sorgt für mehr frische Luft unter der Maske.
- Latexfreies Material verhindert allergische Reaktionen.
- Flexibler Nasenbügel sichert einen perfekten Sitz.
- Farbcodierung für ein rasches Erkennen der Schutzstufe.
- Flüssigkeitsabweisendes Material erhöht den Schutz gegen wässrige Lösungen.
- Rundum-Bebänderung erleichtert das Auf- und Absetzen der Maske und verteilt den Druck gleichmäßig.
- Hygienische Einzelverpackung vermeidet Kontamination vor dem Einsatz.

Beispiele der Einsatzgebiete:
- Steinstaub mit signifikantem Quarzanteil, Zement
- Bakterien (Risikogruppe 2), Pilzsporen
- Glas- und Mineralwolle, Asbest
- Pflanzenschutzmittel (wässrige Lösungen)
- Aluminium-, Blei-, Kupferstaub
- Holzstaub, Graphit
- Mehlstaub, Baumwollstaub
- Farbe, Lack, Löt- Quarz, Rauch
- MRSA (Multiresistenter Staph. Aureus)
- Tuberkulose-Erreger TBC (bei multiresistenter Tuberkulose FFP3)

"Atemschutzmaske Comfort"

Zuletzt angesehen