High-Risk-Maske

Menge Nettopreis Bruttopreis
inkl. MwSt.
bis 11 Box 1,17 € pro Stk. 1,39 € pro Stk.
ab 12 Box 1,02 € pro Stk. 1,21 € pro Stk.
Inhalt: 30 Stück/Box, 360 Stück/Karton

Sofort versandfertig

  • 231 231
  • Filtrierende Halbmasken
  • EN149:2001+ A1:2009, FFP3 NR, Typ IIR, EN14683
  • 30 St./Box, 360 St./Kt.
Die SAFE® High-Risk-Maske ist eine nach EN 149 zertifizierte FFP3 Atemschutzmaske mit der... mehr

"High-Risk-Maske"

EN 149:2001+ A1:2009 Die Europäische Norm legt Mindestanforderungen für filtrierende Halbmasken als Atemschutzgeräte zum Schutz gegen Partikeln fest. Ein Atemschutzgerät kann nur zugelassen werden, wenn die einzelnen Komponenten den Anforderungen der Prüfvorschriften genügen. Nach EN 149:2001 werden Atemschutzmasken nach ihrer Filterleistung und ihrer maximalen gesamten nach innen gerichteten Leckage in drei Schutzstufen (FFP1, FFP2, FFP3) eingeteilt. Z.B. Maximaler Partikeldurchlass der Schutzstufe FFP1 liegt bei 20%, FFP2 6% und FFP3 nur 1%.
Typ IIR Nach EN 14683:2005 für chirurgische Masken.
FFP 3 NR Nach EN 149:2001 für filtrierende Halbmasken.
EN 14683:2005 EN 14683:2005 Diese europäische Norm legt die konstruktive Gestaltung von chirurgischen Masken und die Leistungsanfor derungen sowie Prüfverfahren für diese fest. Chirurgische Masken dienen dazu, die Übertragung infektiöser Keime vom Personal auf Patienten und in umgekehrter Richtung in Operationssälen und anderen medizinischen Einrichtungen zu begrenzen. Nach EN 14683:2005 werden Chirurgische Masken in zwei Typen eingeteilt und jeder Typ wird weiter danach eingeteilt, ob die Masken flüssigkeitsresistent sind oder nicht. Typ I: Filterleistung =95%; Typ II: Filterleistung =98%; Typ IR und Typ IIR sind flüssigkeitsresistente Typen.
Die SAFE® High-Risk-Maske ist eine nach EN 149 zertifizierte FFP3 Atemschutzmaske mit der Zusatzschutzfunktion einer flüssigkeitsresistenten chirurgischen Maske des Typ II R nach EN 14683. Sie wurde speziell für die medizinische Anwendung entwickelt und bietet dem Anwender bestmöglichen Schutz vor luftübertragenen Infektionserregern und Bioaerosolen. Wann immer Personal- und Patientenschutz kombiniert werden muss, wann immer eine Auswahl der Maskenschutzklasse getroffen werden muss, ist die SAFE® High-Risk-Maske mit Sicherheit die beste Wahl. Die SAFE® High-Risk-Maske bietet,egal ob als Personalschutz oder Patientenschutz, immer die höchste Schutzstufe.

Vorteile im Überblick
» Atemschutzmasken der Schutzklasse FFP3 NR gemäß EN149:2001 + A1: 2009.
» Chirurgische Maske des Typs IIR nach EN 14683:2005.
» Extrem niedriger Atemwiderstand sorgt für maximalen Komfort, bedenkenlos für Jedermann einsetzbar!
» Eine Maske für alle Fälle, minimiert Fehlanwendung bei Notfällen und sorgt für eine geringere Bevorratung.
» Komfortables flaches Design ermöglicht einfache und schnelle Handhabung.
» Durchgehende Bänder verteilen den Druck gleichmäßig.
» Latexfreies Material verhindert allergische Reaktionen.
» Flexibler Nasenbügel sichert einen perfekten Sitz.
» Flüssigkeitsabweisendes Material erhöht den Schutz gegen wässrige Lösungen.
» Hygienische Einzelverpackung vermeidet Kontamination vor dem Einsatz.

Einsatzgebiete:
» Ambulanz und Krankentransporte
» Krankenhäuser und Notaufnahmen
» Umgang mit Zytostatika
» Medizinische- und pharmazeutische Laboratorien
» Nicht für den Einsatz gegen ölige Partikel geeignet!

"High-Risk-Maske"

Zuletzt angesehen